Wildes Afrika - Durch die schönsten Nationalparks von Kenia und Tansania

HD-Multivisionsshow mit Karin und Peter Waltl

Kenia ist eines der beliebtesten Ziele vieler Afrika-Reisender. Nationalparks, Naturreservate und private Schutzgebiete stellen etwa 8% des Landes unter besonderen Schutz und ermöglichen dem Besucher unvergessliche Tierbegegnungen in der ostafrikanischen Wildnis und Wildtierbeobachtungen aus nächster Nähe.
Nirgendwo sonst in Afrika ist die Wahrscheinlichkeit, alle "big five" (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) zu sehen, so groß.
Für Fotobegeisterte und Wildtierenthusiasten ist also Kenia die erste Adresse.
 
Natürlich hat auch Tansania einen unvorstellbaren Reichtum an wilder Natur zu bieten. Ein großer Vorteil für den Safaribegeisterten ist die Nähe der Nationalparks zueinander. So ist es durchaus möglich, auf einer Safari mehrere Nationalparks zu besuchen.
An erster Stelle sind hier der Serengeti Nationalpark sowie der Ngorongoro-Krater zu nennen. Nicht weniger begeistern die relativ kleinen Schutzgebiete, wie der Lake Manyara National Park oder der Lake-Nakuru-Nationalpark.
 
Unsere HD-Präsentation führt Sie durch die bekanntesten Nationalparks und Schutzgebiete im Süden Kenias und im Norden Tansanias.
 
Beeindruckende Tier- und Landschaftsbilder lassen Sie teilhaben an der Faszination der afrikanischen Wildnis. Diese Präsentation verspricht nicht nur fantastische Naturaufnahmen, sondern wird auch zum akustischen Genuss für Liebhaber afrikanischer Musik.

 

Dauer: 90 Min. -  Pause nach 45 Min. 

 

Zu den Terminen 2016

Bildergalerie - Kenia, Tansania

Fahren Sie mit der Maus auf das Bild und navigieren Sie in der Bilderschau